Berufliche Bildung
Beschäftigtenseite
Mitarbeiterseite




HERZLICH WILLKOMMEN

Wir verstehen unsere Bildungsangebote als Hilfen für Menschen mit Behinderungen auf ihrem individuellen Weg der Lebensgestaltung. Diese sollen sie befähigen, die Chancen ihrer persönlichen Lebensgestaltung wahrzunehmen. Damit leisten wir einen Beitrag für eine erfüllte Gestaltung von Leben, ob privat oder beruflich, ob allein oder im Zusammenleben mit anderen Menschen in einer Gemeinschaft.

 

Anspruch auf berufsfördernde Bildungsmaßnahmen haben behinderte Menschen, die wegen Art und Schwere der Behinderung nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, die werkstattfähig sind und sich oder andere Menschen nicht gefährden.

 

Eingangsverfahren (3 Monate):

Durch die Kompetenzanalyse werden die vorhandenen Kenntnisse, Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Beschäftigten ermittelt. Es wird entschieden, ob die WfbM die geeignete Eingliederungseinrichtung ist.

 

Berufliche Bildung (1. Jahr):

Förderung nach einem vorgegebenen Rahmenplan. Es findet eine praktische, sowie theoretische Ausbildung statt. Es werden begleitende Maßnahmen angeboten. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Persönlichkeitsentwicklung.

 

Berufliche Bildung (2. Jahr):

Verstärkt durch Praktikas in verschiedenen Arbeitsbereichen werden die Beschäftigten nach entsprechenden Bildungsplänen geschult und gefördert.

 

Kontakt / Infos

Schauen Sie hier ab und zu vorbei, so bleiben Sie auf dem Laufenden!

Informieren Sie sich jederzeit umfassend und bequem zu den aktuellen Veranstaltungen.

Möchten Sie uns kennenlernen?

Nutzen Sie beispielsweise unseren Tag der offenen Tür, den wir einmal jährlich veranstalten, damit Sie sich vor Ort ein Bild über unser Leistungsangebot machen können.

Haben Sie Fragen? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an info@berufsbildungsbereich.de.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Top

info@berufsbildungsbereich.de